Spontane Ideen sind oft die besten - Besuch bei ACABUS, 19. Juli 2013

- Programmleiterin und Autorin in den Verlagsräumen -
- Programmleiterin und Autorin in den Verlagsräumen -

Was liegt - wenn man im Hamburger ACABUS-Verlag Bücher veröffentlicht und zufällig ein paar Tage Urlaub in Friesland macht - näher als ein Besuch vor Ort?


Von Dangast bis Hamburg sind es „nur“ zwei Autostunden, eine unwesentliche Entfernung, wenn man bedenkt, dass mich normalerweise fast 500 Kilometer von meinem Verlag trennen und wir bislang ausschließlich per mail kommuniziert haben.


Eine wunderbare Gelegenheit, Daniela Sechtig, die sympathische ACABUS-Programmleiterin und Juri Bender, den Mann fürs Marketing, persönlich kennen zu lernen – ein ausgesprochen nettes Gespann!


So saßen wir am vergangenen Freitag in Frau Sechtigs Büro, wo sie mir den ersten Coverentwurf für Ostrakon zeigte, wir über meinen Roman, über die Arbeiten am Manuskript und über Buch-Marketing im Allgemeinen und im Besonderen sprachen.


Außerdem weiß ich jetzt, wie es auf den Schreibtischen von Verlagsmenschen aussieht J und konnte jeweils ein Exemplar aller bisher bei ACABUS veröffentlichten Bücher im Regal stehen sehen, wie eine große Familie, Rücken an Rücken – und mein Mirakelbuch mittendrin!


Ein lohnenswerter Weg nach Hamburg - die spontanen Einfälle sind eben oft die besten!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Daniela Sechtig, die sich trotz letztem Arbeitstag der Woche und hochsommerlichen Temperaturen Zeit für mich nahm.